TP-LINK

TP-LINK

Der Marktführer auf dem chinesischen Markt für Netzwerkgeräte — TP-LINK — hat 2009 eine neue Vertretung in Russland eröffnet. Zu den ersten Aufgaben dieser Abteilung zählte die Prozessautomatisierung in Vertrieb und Finanzbuchhaltung.

Im Gefolge der Verhandlungen zwischen den Vertretern von TP-LINK und First BIT wurden Produkte auf Basis der Plattform 1C:Enterprise 8 ausgewählt: 1C:Sales Management 8, 1C:Accounting 8 und 1C:Payroll & HR. Ein kritischer Faktor war die Verfügbarkeit einer englischen Benutzerschnittstelle in 1C:Sales Management, um die Arbeit für ausländische Mitarbeiter zu erleichtern.

Die Spezialisten von First BIT haben alle üblichen Vertriebsverwaltungs- und Garantieprozesse automatisiert, und es wurde ein automatischer Datenaustausch zwischen drei Konfigurationen eingerichtet.

Insgesamt wurden 10 Arbeitsplätze automatisiert und eine Schulung der Mitarbeiter durchgeführt.

Albert Liu, stellvertretender Generaldirektor: »Das Projekt erwies als sehr nützlich für die Lager- und Auftragsverwaltung. Wir können es zudem für die Analyse von allen unseren Umsätzen in Russland verwenden.«

Im Anschluss an das Implementierungsprojekt wurde ein Vertrag für technische Unterstützung und Wartung unterzeichnet.

TP-LINK ist ein globaler Anbieter von Netzwerkprodukten für den Heimbereich sowie kleine und mittlere Unternehmen und, in über 120 Ländern mit Produkten vertreten, weltweit die Nr. 1 als Anbieter von WLAN- und Breitband-CPE-Geräten. Basierend auf dem Vertauen von 10 Millionen von Kunden, wächst TP-LINK zu einem der wettbewerbsfähigsten Anbieter von Netzwerkprodukten heran, und macht sich daran, einer der drei größten Netzwerkmarken der Welt zu werden.

Zurück zur Liste